#ss#


Am Rande des Wahnsinns

Am Rande des Wahnsinns

Heute bin ich kaum ansprechbar.

Vorgestern hatte ich folgendes Programm:

Auto winterfest machen
5 Stunden mit den Kindern Klamotten kaufen
beide Kinder zum Frisör
Einkäufe wegen der Feier gestern
Kuchen backen

um 22 Uhr war ich fix und alle, doch die Allerliebste wollte unbedingt reinfeiern…, also wenigstens noch um Mitternacht anstoßen.
Sie liebt das und ich liebe sie.
Zusammengesunken mit geröteten Augen habe ich mich dann bis 1 Uhr wachgehalten.

Gestern früh habe ich noch nen Kuchen gebacken, das Essen vorbereitet und mich dann dutzendfach am Telefon für Glückwünsche bedankt.

Immer die gleiche Leier:
„Ja, vielen Dank!
Gut, danke der Nachfrage.
Nein, keine große Feier, bloß ein paar Freunde.
Ja mach ich.
Man tut, was man kann.
Jaja
blabla.“

Dann gestern die Feierei und heute den ganzen Vormittag Küche klar Schiff machen und putzen.

Nö, für heute reicht’s mir!

🙂

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!


peter wilhelm autorenlesung

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
Lesen Sie weiter:
Alle Jahre wieder – das Schwarzbuch

Fiktiver Dialog in irgendeiner Fußgängerzone in diesem unserem Lande: „Guten Tag, lieber Mitbürgerinnen und Mitbürger,...

Schließen