-Anzeige-
#ss#
-Anzeige-


Alesis DM-10 Fragen und Antworten zum Umbau -update-

Alesis DM-10 Fragen und Antworten zum Umbau -update-

alesisdm10x

Seitdem ich meine Videos und Anleitungen zum Umbau und zur Erweiterung des E-Schlagzeugs mit dem Drum-Modul Alesis DM-10 im Internet gepostet habe, erreichen mich tagtäglich sehr viele Fragen zu diesem Thema. Ich will mal versuchen, die wichtigsten Fragen hier zusammenzustellen und zu beantworten.

1. Ist es egal, ob ich den Umbau mit den Isolierrohrabschnitten mache oder mit den Schaumstoffpyramiden?

Nach meiner Meinung: Ja.
Der entscheidende Unterschied kommt vor allem durch die Roland-Remo-Meshheads zustande. Ich habe beide Versionen ausreichend lange gespielt und finde den Unterschied nur minimal. Etwas eleganter ist der Umbau mit den Schaumstoff-Pyramiden, weil noch weniger Fläche am Meshhead anliegt und es letztlich bei den semitransparenten Fellen auch besser aussieht.

2. Wo bekomme ich denn diese Schaumstoffpyramiden her?

Bei Ebay. Einfach nach „Trigger“ und „Schaumstoff“ suchen.
Und natürlich bei der sehr empfehlenswerten Firma Rathgeber.
Link zur Seite der Firma Rathgeber.

3. Nach dem Umbau sprechen andere Trommeln an, wenn ich eine Tom anschlage.

In der Bedienungsanleitung des Moduls DM-10 steht ab Seite 26 alles über die Feineinstellung der Trigger. Wenn man die Pads umbaut verändert sich auch das Ansprechverhalten der Trigger. Das gehört zum Umbau dazu, daß man sich auch die Zeit und Muße nimmt, in Kleinarbeit die einzelnen Toms aufeinander abzustimmen.
Man macht das, spielt eine Weile und justiert dann noch ein paar Mal nach, bis es passt:
Selbst ich als Trommel-Vollhonk habe das hin bekommen und das Testspielen und Nachjustieren macht Spaß.
Da jedes Fell aber anders gespannt ist und an jedem Set die Pads auch etwas anders hängen usw. kann man keine pauschalen Einstellungsempfehlungen aus der Ferne geben.

4. Bekommt man mit den Triggerpyramiden (und einem Roland-Meshhead) endlich einen vernünftigen Wirbel auf der Snare hin?

Aber ja! Das wird richtig gut, das kann ich ohne Zweifel sagen. Der Unterschied zwischen den Mylar-Plastikdeckeln und einem richtigen Meshhead ist wie Tag und Nacht.

5. Gibt es noch was Besseres, als die Alesis Pads umzubauen?

Viel besser aber noch ist der Umbau, den ich beschrieben habe und bei dem eine 40 Euro-Snare von Millenium mit einem externen Trigger und Meshhead ausgestattet wird. Man hat dann eine richtig große Snare und das Spielgefühl, das bestätigen mir auch erfahrenere Drummer, ist unvergleichlich gut.
Wer nicht, wie ich, alle Drums aus echten Drums umbauen will, der kann ja die Tom-Pads lassen wie und wo sie sind. Aber die Snare würde ich IMMER aus einer Original-Snare mit Meshhead und Trigger umbauen, IMMER!

Alesis DM-10 Fragen und Antworten zum Umbau -update-Alesis DM-10 Fragen und Antworten zum Umbau -update-

6. Ist das Alesis-Rack dafür geeignet zweimal die Woche auf- und abgebaut zu werden?

Nein! Ich persönlich halte das für illusorisch. So stabil und robust ist das Rack nicht. Wenn, dann würde ich die Rohre behalten, aber andere Verbinder kaufen, mit Schnellverschluss, richtigen Knebeln usw. Bei der Gelegenheit würde ich auch die Tom-Halterungen gleich gegen welche von Gibraltar austauschen.
Alles bei Thomann und den anderen einschlägigen Händlern erhältlich. Eine Mail an Thomann reicht und man wird gut beraten!

7. Ist das Alesis-Rack stabil genug, um die von Dir beschriebenen „echten“ Toms dranzuhängen? Normalerweise steht ja meistens eine auf dem Boden.

Jein. Grundsätzlich ist das Rack vom DM-10 Kit ein gutes Rack. Wenn man bedenkt, daß man für das Geld a) das Modul, b) die Pads und Becken, c) das Rack und d) die Kabel bekommt, dann ist das alles supergünstig. Das schlägt sich auch aufs Rack nieder. Da gibt es deutlich bessere, aber die sind auch teurer.
Für das, was Alesis mitliefert, ist das Rack supergut. Hängt man aber andere Toms dran, muss man andere Klammern nehmen und dem Rack rechts, dort wo die großen Toms hängen, unten einen T-Fuß spendieren. Diese Fußstrebe ist nicht immer leicht als Teil zu bekommen. Beim Musikhaus Korn gibt es aber die Füße, ein passendes T-Stück und ein Rohrstück so für etwa 30 Euro.

Link zum Musikhaus Korn

Link zu Thomann

8. Was ist denn mit der Garantie? Wenn ich die Pads umbaue, erlischt die dann?

Nichts ist ohne Risiko. Wer schön spielen will, muss leiden. Ich fürchte, daß die Alesis-Garantie für die Pads erlischt, wenn man diese umbaut. Rückbauen ist auch schwierig, wenn man den Schaumstoff innen erst einmal zerschnitten hat.
ABER: Wer wird denn Pads umtauschen oder in Garantie geben wollen. Früher oder später wird jeder merken, daß das nur Plastikdosen mit Trigger sind.
Wenn was Teures kaputt gehen könnte (nicht durch den Umbau, sondern einfach so), dann könnte das das Modul sein und das hat man ja nicht umgebaut oder geöffnet.
Und nur das wird man, wenn es denn eine Macke hat, einsenden müssen. Vom Umbau der Pads bekäme Alesis nichts mit.
Außerdem wird das Modul ja sowieso einzeln verkauft, sodaß andere Drummer sich eh irgendwelche Pads bauen oder kaufen und dranhängen.
Also: Keine Panik deshalb!

9. Was für ein Alesis DM-10 Kit soll ich anschaffen? Ich will sowieso alles umbauen.

Wenn Du alles umbauen willst, also auch mit „echten“ Toms und „echter“ Snare, dann würde ich nur das Modul kaufen. Ein Rack gibt es günstig bei den einschlägigen e-drum-Versorgern.
Früher oder später wirst Du eh mehr als die Hälfte vom Alesis-Krempel abbauen und durch anderen ersetzen.

Wenn Du nach und nach umbauen willst, dann nimm das Kit mit dem besseren Rack.

Wenn Du nur Meshheads tauschen willst, aber keinesfalls vor hast, „echte“ Trommeln dranzubauen, was ich aber IMMER sehr empfehle, dann nimm das Kit mit den größtmöglichen Pads.

10. Kann ich Dich mal eben anrufen? Ich habe noch Fragen und spätabends immer Zeit.

Nein. Du kannst mir gerne eine Mail an peter@europa-host oder über die Kontaktformulare hier im Blog oder bei YouTube (mrdreibein) schreiben und ich helfe Dir gern kostenlos und freiwillig.

11. Kostet es was, wenn ich Dich was frage?

Nein. Wer was spenden will, kann das gerne tun. Auf meinem anderen Weblog (www.bestatterweblog.de) gibt es rechts in der Seitenleiste unten eine Spendenmöglichkeit via PayPal. Ich bin für jede kleine Hilfe dankbar. Das hilft mir, weitere spannende Umbauprojekte realisieren zu können.

12. Wie finde ich denn alle Artikel und Videos über die Umbauprojekte von Dir?

Alle Artikel zum Thema e-drums sind auch in der Kategorie e-drums hier einsortiert.
Ansonsten einfach mal „Alesis“ in das Suchfeld eintippen oder diesem Link hier folgen.

13. I’m from XYZ, do you speak English?

Yes I do, please don’t hesitate to send me your questions in English.

14. Ich habe ein Sonor Force 507 12″ Tom umgerüstet, mit drum-tec design meshheads und auch ddrum-pro triggers und Alesis DM10 Modul. sensitivity auf 99 u. treshold auf 00. Es werden aber nur im Bereich von ca- 5-10 cm um den Trigger herum auch schwache Schläge gut getriggert.

Das kann ich aus der Ferne nicht beurteilen. Bei solchen Fragen bitte unbedingt mit angeben, was sonst noch für Pads vorhanden sind und um welche Tom an welchem Triggereingang es sich handelt. Grundsätzlich: Zuerst einmal den Eingang tauschen und neu probieren. Manchmal hilft nur einen anderen Eingang zu nehmen.
Wenn es aber so grundlegende Probleme sind, scheint mir entweder mit dem Trigger oder dem Meshhead (Spannung?) etwas nicht zu stimmen.

15. Wenn Du eine echte Snare auf einem Snareständer benutzt, was machst Du mit dem kurzen Arm vom Rack wo die Snare dran war?

Abbauen.
Wenn Du allerdings auch vor hast, die HiHat auf einen eigenen Hi-Hat-Ständer zu machen, dann könntest Du den langen Arm links abbauen und nur das Modul auf dem kurzen Arm montieren. Zur Erhöhung der Standfestigkeit würde ich dann aber sowohl links unter dem ersten Becken als auch ganz rechts außen unter der letzten Tom einen T-Fuß montieren (s.o.)

16. Hat jemand noch eine Idee, wie man die Becken leiser bekommt?

Ja. Schwarze selbstklebende Dämm-Matte aus dem Autozubehörhandel. Dieses 1-2 mm dicke Zeug, das man sich zum Entdröhnen und Schalldämmen z.B. unter die Motorhaube kleben soll. Vollflächig von unten (!) gut und sauber auf die Becken kleben und mit dem Cutter-Messer ordentlich ringsherum abschneiden.
Evtl. zwei Lagen nehmen!

17. Sind die Metallbecken von Alesis lauter als die Plastikbecken?

Nein, nicht wirklich. Aber der Klang ist anders. D.h. der reine Materialklang. Er ist knackiger und durchdringender. Aber das Spielgefühl ist natürlich auch viel schöner.

18. Wo hast Du denn das Heizungsisolationsmaterial her?

Vom Heizungsisolationsmaterialhändler.
Das sind Schaumstoffrohe, die auf einer Seite längs einen Schnitt haben und über Warmwasser und Heizungszuleitungsrohre geklemmt werden und diese isolieren sollen.
Man bekommt die im Baumarkt. Da man aber nur relativ wenig braucht, lohnt auch mal der Weg in den Keller…
Es sollte aber das Material sein, das festporig und trotzdem etwas weich ist, so wie Moosgummi.

19. Wie schaut es eigentlich mit dem Umbau des Kick-Pad aus? Ist dieser überhaupt sinnvoll und möglich (wegen der hohen Schlagenergie des Beaters) und wenn ja, mit Isoliermaterial, Trigger-Schaumstoff oder….?

Das Kickpad habe ich mit zwei Ringen aus dem Isoliermaterial nebeneinander ausgestattet und diese so plaziert, daß der Schlägel ziemlich die Mitte der beiden Ränder trifft. Darüber habe ich ein T-Drum-Meshead. Das hält schon ziemlich lange und ziemlich gut, entspricht also dem Aufbau aus meinem ersten Video.
Gerade beim Kickpad lohnt sich dieser Aufbau. Denn es ist eines der lautesten Teile am Alesis-Set. Das Mylar-„Fell“ macht hier unnötig viel Lärm.
Also nochmals zum Verständnis: Hier habe ich den Aufbau aus dem ersten Video gelassen. Es ist also noch eine Schaumstofflage drin, die beiden Iso-Rohr-Stücke und ein TDrum-Meshhead. Ich bin kein großer Fußkünstler und das Ding soll einfach nicht mehr so laut und superstabil sein.

20. Ich habe die Surge-Becken und die Einstellung ist „Utility -> Trigger -> sent“ jetzt geht der Choke nicht mehr. Was kann ich tun?

Die Surge-Becken habe ich auch, die Einstellungen sind auch „sent“ und die Chokes funktionieren tadellos. Wie kann ich Dir helfen? Ah ja, ich kann Dir sagen, wie ich auf Fehlersuche gehen würde. Ich würde mal am Modul alle Trommeln und Becken abstöpseln. (Wähend des An- und Abstöpselns kann das Modul an bleiben, aber dann immer die Lautstärke auf Null und anschließend wieder aufdrehen.) Dann nur das Crash einstöpseln und schauen ob es funktioniert. Danach das Gleiche mit dem Ride. Beim Ride kommt ja auch noch die Zonenansprache (Bell) hinzu, die man testen kann. Wenn an den Becken und am Modul nichts ist, müssten sie so eigentlich funktionieren. Gehts nicht, dann häng mal was anderes testweise an diese Ausgänge und mache die Gegenprobe. (Es ist übrigens immer eine gute Idee, solche Tests einzeln mit einem separaten, guten, „fliegenden“ Kabel zu machen. Damit kann man auch Kabel- oder Steckerprobleme ausschließen!) So kannst Du herausfinden, ob die Becken was haben oder das Modul. Danach würde ich jede Tom und die Snare EINZELN dazustöpseln und ausprobieren, ob Crash und Ride immer noch gehen. So findest Du evtl. den Übeltäter, der da mit reinspielt und den Choke „klaut“. Der Umbau, so wie ich ihn beschrieben habe, kann nicht bewirken, daß die Becken sich anders verhalten, weil ja die trigger noch die originalen Trigger sind, an der Verkabelung nichts verändert wurde und am Modul schon gar nicht. Wenn alles nicht hilft, würde ich mal beim Händler nachfragen und ggfs. das Modul einsenden. Es gibt Module, deren Ausgänge nicht 100%ig sind. Halte mich auf dem Laufenden, ob Du den Fehler gefunden hast.

Noch Fragen? Einfach schreiben! 🙂

Viel Spaß beim Drum-Basteln!

 

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!


peter wilhelm autorenlesung
-Anzeige-
  1. peter soldini
    peter soldini 10 Februar, 2013, 20:04

    Ich habe beim Kickpad keinen Ton oder nur wenn ich sehr stark aufs Pedal trete.Dann zum Teil etwas verzögert??Benutze Doppelpedale.
    Habe zur Zeit das mesh head direkt auf die Platte gelegt.
    Hatte mit den Schaumstoffkegeln gar kein Ton erzielt??

    Antwort auf diesen Kommentar
  2. Barnie
    Barnie 13 Mai, 2013, 11:48

    Bei meiner Alesis DM8 Pro Kickdrum (gleich wie DM10) ist der Rebound viel zu gross. Jeder Schlag endet in einem Doppelschlag.

    Nach dem Umbau der Alesis DM8Pro Snare schlage ich bei harten Schlägen durch das Meshhead auf die Metallplatte. (umgedreht mit dem Gummi nach unten)

    Antwort auf diesen Kommentar
  3. Holger Fries
    Holger Fries 27 Dezember, 2013, 21:44

    in Kürze möchte ich mir ein Alesis DM10X zulegen und auf Roland Meshheads umrüsten. Wo bekomme ich die Felle am besten und welche Größe hat eigentlich die Kick Drum? Das Maß ist nirgends zu finden.

    LG Holger

    Antwort auf diesen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht weitergegeben.
Erforderliche Felder sind markiert*

Lesen Sie weiter:
So war es früher

Wenn du nach 1978 geboren wurdest, hat das hier nichts mit Dir zu tun... aber...

Schließen